Suchmodul


Start Buch Rezensionen
Blog über Bücher
Alexander McCall Smith Hausgeflüster: Neues aus der 44 Scotland Street Drucken E-Mail
Benutzerdefinierte Suche

Geschrieben von: Administrator   
AddThis Social Bookmark Button

 
Alexander McCall Smith Hausgeflüster: Neues aus der 44 Scotland Street

In der 44 Scotland Street haben sich interessante Charaktere unter einem Dach zusammengefunden. Die weitgereiste Domenica, die der in Liebesdingen unsicheren Pat gerne Ratschläge erteilt, der unsympathische Narzisst und Weinkenner Bruce, der sechsjährige Bertie, der für sein Alter schon viel zu weit ist und der unter seiner ehrgeizigen Mutter, seinem durchsetzungsschwachen Vater und dem Psychologen Dr. Fairbairn zu leiden hat.

Der Autor sieht genau hin, wenn es um die Stärken und Schwächen seiner Mitmenschen geht und so hat er Charaktere geschaffen, die der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten. Das Buch erschien Kapitel für Kaptel täglich in der schottischen Zeitung ‚The Scotsman‘ und eignet sich durch die kleinen Lesehäppchen besonders auch für Menschen, die einen Begleiter für den Weg zur Arbeit oder für zwischendurch suchen. Es ist allerdings schwierig, das Buch aus der Hand zu legen, sobald man sich eingelesen hat. Mich konnten die Geschichten immer wieder zum Schmunzeln bringen und überraschen. Die Illustrationen und die Karte der Innenstadt Edinburghs lockern das Buch auf.

Warum man vielleicht zu diesem Buch greifen sollte:
1. Wenn man feinsinnigen Humor schätzt
2. Wenn man in Edinburgh verliebt ist
3. Wenn man kurze Kapitel von vier – sechs Seiten mag

Fazit:
Wer intelligente Unterhaltung schätzt, wird dieses Buch lieben.

 

Hausgeflüster: Neues aus der 44 Scotland Street von Alexander McCall Smith - Heyne - ISBN: 978-3453811195 - 480 S.
 -

 
Stephen C. Lundin - Fish! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
AddThis Social Bookmark Button


Stephen C. Lundin - Fish! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch

Mary Jane bekommt nach dem Tod ihres Mannes, die Chance eine Abteilung zu übernehmen. Beklommenen Herzens nimmt sie die Aufgabe an, ist doch diese Abteilung in der Firma als ‚Giftmülldeponie‘ bekannt. Wie um Himmels willen, soll sie diesen Haufen lethargischer Mitarbeiter motivieren? Da kommt Ihr der Zufall in Gestalt des Pike Place Fischmarktes (gibt es wirklich) zur Hilfe…

Die Autoren haben hier Motivationswissen in eine kleine Geschichte gepackt, um das Lesen auch für Sachbuch-Muffel attraktiv zu gestalten. Ich fand die Geschichte um den Fischmarkt nicht besonders appettlich, Gemüse und Obst wären sicherlich hübscher gewesen als tote Fische, aber hier geht es ja um den Sinn dahinter und der ist einleuchtend und für jeden verständlich zubereitet. Hier braucht man kein Managementbasiswissen und kein Fachchinesisch, sondern nur normalen Menschenverstand. Es werden Beispiele gegeben, die man sofort und auf längere Zeit anwenden kann und inspiriert dazu, nach neuen Ideen und Verbesserungen zu suchen.

Warum man vielleicht zu diesem Buch greifen sollte:
1. Wenn die tägliche Arbeit langweilig und öde erscheint
2. Am Arbeitsplatz keinerlei Spaß und Vergnügen gibt
3. Wenn man das Gefühl hat, die eigenen Mitarbeiter könnten dringend einen Motivationskick benötigen

Fazit: Mit Fish sollte sich jeder Arbeitgeber oder leitende Angestellte einmal beschäftigt haben – Motivierendes Managementwissen ohne großes Fachgesimpel auf den Punkt gebracht.


 



Fish! Ein ungewöhnliches Motivationsbuch von Stephen C. Lundin - Goldmann - ISBN: 978-3442163755 - 128 Seiten

 
Judith Krantz - Skrupel Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
AddThis Social Bookmark Button


Judith Krantz - Skrupel

Aus einem dicken Teenager entwickelt sich die Schönheit Billy, die in der Welt der Reichen an die Spitze klettert. Sie eröffnet das Edel-Kaufhaus Skrupel und bietet dort Mode und all die schönen Sachen an, von denen sogar Stars ins Schwärmen geraten. Ihr zur Seite stehen die französische Designerin Valentine und der Modefotograf Spider, der ein ganz spezielles Händchen für Frauen hat.

Dies ist der Auftakt zu einer Trilogie die fortgesetzt wird mit den Büchern ‚Luxus‘ und ‚Triumph‘. Der Roman gibt sehr schöne Einblicke in die Welt der Mode. Nichts ist unmöglich in der Welt von Billy, nichts ist zu teuer. Die Charaktere sind sehr interessant. Die Handlung ist nie langweilig, versehen mit einem wohldosierten Spritzer Erotik und genau der richtigen Mischung aus Glamour, Macht und Luxus. Man schwelgt geistig in schönen Kleidern, trifft Stars und schnuppert etwas von der Hollywood Filmluft. Der Roman ist clever durchdacht und psychologisch gut aufgebaut.

Warum man vielleicht zu diesem Buch greifen sollte:
1. Weil man dem Glitzer und Glamour Hollywoods nicht widerstehen kann
2. Man intelligente Romane schätzt
3. Man Bücher schätzt, die man nicht so einfach aus der Hand legen kann

Fazit: Ein Roman, bei dem man gerne immer weiterlesen möchte.

Skrupel von Judith Krantz - Bertelsmann - ISBN: 978-3570018811 - 510 Seiten

 
Christina Björk - Linnea im Garten des Malers Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
AddThis Social Bookmark Button

 

Christina Björk - Linnéa im Garten des Malers

Linnéa und Blümle reisen nach Paris um auf den Spuren des Malers Claude Monet zu wandern. Gemeinsam erkunden sie Museen und den Garten von Giverny, das kann doch viel interessanter sein als ein Besuch beim Eiffelturm.

Liebevoll illustriert und mit Fotos bebildert bekommen Kinder und Erwachsene hier einen Einblick in das Schaffen und Leben des Impressionisten Claude Monet. Ganz nebenbei, in eine kleine Geschichte eingewoben, erfährt man hier etwas über seine Maltechnik, wie seine Bilder wirken, die Schönheit seines Gartens mit dem roafarbenen Haus und das auch ein großer Maler die meiste Zeit, nicht immer finanziell auf rosaroten Wolken gebettet war. Durch Linnéa lernen Kinder auch Blumen anhand von Fotos zu unterscheiden. Es gibt eine Begegnung mit Monets Urenkel, die die Lebensgeschichte von Monet einleitet und einen Überblick über Museen, Sehenswürdigkeiten in Paris, Zeittafel, Stammbaum und eine Erklärung, wie man die französischen Begriffe richtig ausspricht.

Warum man vielleicht zu diesem Buch greifen sollte:
1. Weil man Kinder an Kunst heranführen möchte
2. Man bildschöne Kinderbücher sammelt
3. Weil man sich einen ersten und leichten Einblick in das Leben Monets verschaffen möchte

Fazit: Dies Buch ist, zumindest für mich, ein kleines Kunstwerk.

Vom Verlag empfohlenes Lesealter:  ab 10 Jahre

Linnéa im Garten des Malers von Christina Björk - cbj - ISBN: 978-3570078303 - 54 Seiten

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL